solarium mit Duftkerzen-Shop
Gesundheits-Informationen
Herbst- / Winterdepressionen
Die Wissenschaft vermutet, dass der Mangel an natürlichem Tageslicht
und die verminderte Lichtintensität während der dunkleren Monate verantwortlich für SAD (SAD: Seasonal Affective Disorder; saisonal abhängige Depression) sind. Durch Unterversorgung von Tageslicht werden im Gehirn bestimmte biochemische Veränderungen ausgelöst, die Depression hervorrufen könnten. Die verstäkte Bildung von Melatonin (ein Hormon),
das u. a. den Schlaf- und den Wachrhythmus des Körpers beeinflusst,
kann dazu führen das manche Menschen schlapp und schläfrig sind.
Winter-Depressionen werden wie auch andere Formen der Depression
mit Hilfe antidepressiver Medikamente und psychotherapeutischen Verfahren
behandelt. Zusätzlich kann die Behandlung durch eine                           ergänzt
werden. Diese soll den natürlichen Lichtmangel ausgleichen. Selbstverständlich
gibt es nichts besseres als einen langen Spaziergang in der Herbstsonne.
Der positive Nebeneffekt ist außerdem viel frische Luft und Bewegung.
Weitere Informationen:
Bei der Herbst- Winterdepression handelt es sich um eine saisonal abhängige Depression, die jährlich wiederkommt und ausschließlich in der dunklen Jahreszeit auftritt. Ihr Beginn liegt in den Herbstmonaten und endet wieder
mit länger werden Tagen, in den Frühjahrsmonaten. Während dieser Zeit klagen die Betroffenen über ausgeprägte Energielosigkeit und übermäßige Traurigkeit. Sie haben größeren Appetit, dabei verstärkt auf Süßes. Dadurch erfolgt in der Regel eine verstärkte Gewichtszunahme. Außerdem haben Betroffene das Bedürfnis, nach mehr Schlaf. Das morgendliche Aufstehen
und aus dem Bett kommen wird zur Last.

Die Herbst- Winterdepression ist vor allem in den Ländern, die über lange
und kalte Winter verfügen eine ernst zu nehmende Erkrankung.
In der Regel wissen viele Menschen nicht zu unterscheiden, in wieweit es sich
um eine allgemein schlechte Stimmung handelt (so genannter "Winter-Blues")
die einen im Winter überfallen kann, oder von echten Winterdepressionen. Tatsächlich reagiert jeder Mensch mehr oder minder stark, auf die reduzierte tägliche Tageslichtmenge und fühlt sich daher häufiger unwohl. Allerdings Menschen, die an echten Winterdepressionen leiden, zeigen fast die selben Symptome wie Depressive die ganzjährig dazu neigen. Seit geraumer Zeit beschäftigt man sich in der Forschung eingehend mit dieser speziellen
Form der Depression und wie man sie in den Griff bekommen kann.
"the wellness company"
Die Winterdepression oder saisonal-affektive Störung (auch SAD von Seasonal Affective Disorder; saisonal abhängige Depression) ist eine depressive Störung, die in den Herbst- und Wintermonaten auftritt.
Als eine Ursache werden Störungen des biologischen Tagesrhythmus angenommen. Es bestehen bzgl. der Ätiologie unterschiedliche Hypothesen. Eine besagt, dass die Symptomatik der SAD-Patienten in Zusammenhang mit dem Melatoninstoffwechsel steht und somit eine Beeinflussung des Melatoninspiegels einen antidepressiven Effekt haben kann. Das Auftreten der depressiven Symptome im Winter lässt sich dieser Theorie zufolge mit der erhöhten Melatoninproduktion in den dunklen Wintermonaten und den daraus resultierenden niedrigeren Serotoninspiegeln erklären (Melatonin ist ein Abbauprodukt des Serotonin). Niedrige Serotoninspiegel wiederum werden insbesondere bei der SAD für die depressive Symptomatik und die ansonsten atypischen Symptome verantwortlich gemacht.
Neben den typischen Symptomen einer depressiven Verstimmung mit erhöhter Irritabilität und Angst sowie einer Reduzierung des Energieniveaus kommt es sehr häufig darüber hinaus zu atypischen Symptomen wie Verlängerung der Schlafdauer, verstärkter Appetit mit auffälligem Kohlehydratheißhunger und einer daraus folgenden Gewichtszunahme. Bei der Depression treten ansonsten eher Gewichtsabnahme, Appetitlosigkeit und Schlafstörungen auf.
Therapeutisch können moderne Antidepressiva eingesetzt werden, wie z.B. SSRIs, NARIs, SNRIs oder atypische Antidepressiva wie der selektive Noradrenalin-Dopamin-Wiederaufnahmehemmer (NDRI) Bupropion, welcher in den USA als einziges Antidepressiva (Handelsname: Wellbutrin®) eine Zulassung für die Behandlung von Seasonal Affective Disorder (saisonal-affektive Störung) hat.
Der Wirkstoff Bupropion ist auch als Raucherentwöhnungmedikament Zyban® erhältlich und in Deutschland als Elontril® seit April 2007 für die Behandlung
von Depression zugelassen.
Zudem konnten gute Ergebnisse mit Lichttherapie erzielt werden, die die Melatoninsynthese modifiziert. Neumeister et al. 1994 Rosenthal et al. 1984
Lam et al. 1989
Im Gehirn des Menschen befinden sich viele Serotonin produzierende Zellen,
die Serotonin tageszeitabhängig (in den Wachphasen verstärkt) ins Blut abgeben.
Ist der Serotonin-Abgabe-Rhythmus dieser Zellen gestört, zum Beispiel durch fehlende Zeitgeber, kann es zur Depression kommen.
Werden diese Zeitgeber gezielt eingesetzt, kann die Winterdepression abgemildert werden. Sinnvoll ist die Therapie am frühen Morgen. Erfolgreich eingesetzt werden: Lichttherapie, Frühsport (Versuche an der Uni Tübingen), Medikamente, die die Lichtempfindlichkeit erhöhen, wie Johanniskraut (vgl. Absch. bei Depressionen).
Vorsicht: der Einsatz dieser Zeitgeber am Abend müsste nach den Theorien
der Chronobiologie die Stimmung sogar noch verschlechtern.

Winterdepressionen wurden bereits in der Antike von Hippokrates und Aretaios beschrieben.
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
sonnenstudio-harsum.de und kerzen-candles.de
. . . der einsame Baum in der Landschaft . . .
Lichttherapie
sonnenstudio-harsum.de und kerzen-candles.de
Sonnenstudio Flair, Harsum
. . . verbinden Sie doch beides miteinander -
den Besuch im Solarium mit einem ausgiebigen Spaziergang.

Unser Sonnenstudio liegt in unmittelbarer Nähe
zum Naherholungsgebiet Harsumer-Wald.
Sonnenstudio Flair, Harsum
Die Saisonal bedingten Depressionen sind seltener als andere Depressionsformen. Meist handelt es sich bei der Mehrzahl der depressiv Erkrankten nicht um echte Winterdepressionen. Grundsätzlich leiden
Frauen verstärkter, nämlich viermal so häufig unter Depressionen
(somit auch Winterdepressionen), wie Männer. Kinder und
Jugendliche können gleichermaßen wie Erwachsene erkranken.
Auffällig ist auch das hohe Suizidrisiko. Etwa 10 bis 15 Prozent
der schwer depressiven Patienten sterben durch Selbsttötung.

Unter www.kompetenznetz-depression.de können Betroffene im Internet einen ersten Selbsttest machen. Grundsätzlich sollte bei Depressionen
ein Arzt aufgesucht werden.

Eine harmlosere Ausprägung ist der sogenannte Winter Blues.
Man fühlt sich Antriebslos und ist missgelaunt, so schleppen sich die Winter Blues-Betroffenen durch die "dunklen Tage". Depressiv im medizinischen Sinn sind sie aber nicht.

In südlichen Gefilden ist die Zahl der Winterdepressiven gering.
Am Mittelmeer ist diese Krankheit sogar nahezu unbekannt, hingegen
in Skandinavien tritt sie noch deutlich häufiger als in Deutschland auf.
Prof.-Algermissen-Str. 28
31177 Harsum
Prof.-Algermissen-Str. 28
31177 Harsum
YC-Store und www.sonnenstudio-harsum.de
Startseite
Der Weg zum Yankee-Candle Geschäft und Yankke-Store 24h sowie Solarium in Hildesheim
Anfahrtsplan
YC-Store, Elektromeister Thomas Meyer Harsum bei Hildesheim
Links
Kerzen | Candles und Solarium Kreis Hildesheim
Impressum
Service für www.kerzen-candles.de + www.sonnenstudio-harsum.de
Service
Viele Mensch haben Depressionen
Depressionen
Gesundheit und Solarium
Gesundheit
Innenansichten Duftkerzen-Shop und Sonnenstudio Flair
Innenansichten
solarium_sonnenstudio013008.gif
Die Haut
Öffnungszeiten Duftkerzen-Store 24h
Öffnungszeiten
Sonnenstudio Sidemap
Sidemap
Unser Körper braucht Vitamine
Vitamin D
Besuche Kerzen-Candles, Harsum auf Qype
Hier gibt es Fakten und Tipps rund um das Sonnen und Yankee-Candle Duftkerzen-Shop
Fakten & Tipps
Kompetenznetz-Depression
Wikipedia
Sonnenstudio
Flair
Partner vom yankee-candle online-shop und sonnenstudio-harsum.de solarium_sonnenstudio013001.gif
Homepage Gestaltung / Betreuung:
Thomas Sprenger, Harsum
Kontakt :
thomas.sprenger@sonnenstudio-harsum.de
Startseite
Service
Öffnungszeiten
Gesundheit
Innenansichten
Hautpflege im Winter
Die Haut
Hautpflege im Sommer
Depressionen
Anfahrtskitze
Partner Links
Impressum
Fakten & Tipps
Vitamin D
Sidemap